Dienstag, 2. Oktober 2012

Workshop ZUMBA

Wer kennt es nicht oder hat wenigestens davon schon gehört: ZUMBA

Aber was ist das eigentlich:
Zumba ist ein Tanz-Fitness-Programm, das von lateinamerikanischen Tänzen inspiriert ist. Es wurde vom Tänzer und Choreografen Alberto „Beto“ Perez in Kolumbien in den 1990er Jahren kreiert und ist heute ein weltweit registriertes Warenzeichen der Zumba Fitness, LLC.
Zumba enthält Tanz- und Aerobicelemente. Für Tänze untypisch arbeitet Zumba nicht mit dem Zählen von Takten, sondern dem Folgen der Musik, mit sich wiederholenden Bewegungen. Die Zumba-Choreografie verbindet Hip-Hop, Samba, Salsa, Merengue, Mambo, Kampfkunst und einige Bollywood- und Bauchtanzbewegungen. Klassische Gruppenfitness-Elemente wie die Kniebeuge und der Ausfallschritt werden auch durchgeführt.                                                       (Wikipedia)



Ich habe Anfang des Jahres mit Freundinen an einen Workshop teilgenommen. Ein Sportstudio hatte ein ZUMBA Workshop veranstaltet und man konnte sich, auch ohne Mitglied zu sein, dort anmelden.
jetzt habe ich schon dreimal bei einem Workshop teilgenommen, und wollte euch davon mal berichten.

Wir waren damals 180 Leute in einem großen Sportsaal und unser ZUMBAlerer stand auf einem Podest und zeigte uns die Übungen bzw. Bewegungen. es war alles dabei, von Salsa, Samba, Mabo, Bauchtanz und und und. Von jeder Bewegung etwas. Es wurde nie langweilig:)
Eine Stunde lang haben wir zu den aktuellen Charts und rhythmischen Liedern getanzt und es hat mir solch einen Spass gemacht!!























 (unser ZUMBA-Lehrer:) )


Bei diesem Workshop war es sogeregelt gewesen, dass wir eine Stunde getanzt haben (ich nenne es mal tanzen, denn eigentlich ist es ja nicht Tanzen im dem Sinne, sonder eine Kombination aus allem: arobic, tanzen, sport, fitness, ...) und danach schön lecker Essen serviert bekommen haben und uns eine Stunde lang ausruhen konnten und uns stärken konnten. Und es dann wieder für eine Stunde in die zweite Runde ging.



 
 
Das essen ist immer lecker gewesen.
Es gab ganz viel Gemüsestreifen. Gurke, Kohlrabi und Morüben. Dazu eine passende Dipsoße. meistens war es Kräuterquark.
Dazu konnte man sich auch eine Suppe nehmen. Bei jedem Workshop war es eine andere. Es gab mal eine Kürbissuppe, Morüben-Ingversuppe und Spargelsuppe.
Auch für die Süßen gab es Naturjogurt mit Früchten:)

Die Veranstalter haben Wert auf Gesundes und leichtes Essen gelegt und es hat immer geschmeckt:)
und einen gesättigt:)

Hier ein paar Bilder vom tollen Bufett:)
 


 














 
Ich liebe Sport und tanzen. Und daher ist ZUMBA für mich genau das Richtige.
es macht Spass, man kann viel lachen (vorallem wenn man mit vielen Freunden zusammen dort hin geht). man lernt seinen Körper besser kennen. Ich war erstaunt, wie beweglich bzw in einigen Dinge unbeweglich ich bin. Obwohl ich viel Sport in der Woche mache, und verschiede Sportarten betreibe, war in diesem Workshop einiges dabei, dass mich herausgefordert hatte. Rhythmus ist gefragt,aber auch wer keinen hat oder nicht tanzen kann, ist dort gut aufgehoben.
Man muss nicht haargenau die Übung vom ZUMBA-Lehrer nachmachen können und auch nicht in der selben Geschwindigkeit schaffen: es soll Spass machen und jeder soll seine Bewegung soweit machen, wie er kann. Es kommt einfach darauf an, dass man es versucht und freude daran hat,

ich kann sagen, dass alle dort spass hatten:)


habt ihr auch schon solch einen Workshop mitgemacht bzw. geht ihr regelmäßig zum ZUMBA kurs? ich würde gerne eure Meinung dazu wissen:)

Kommentare:

  1. Hallo =)

    Zum Thema Nagellack wurdest du von mir getaggt =)

    http://blog-von-bianca.blogspot.de/2012/10/mascara-tag.html

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Zumba auch total gerne, weil aber bei uns noch kein Fitnessstudio in der Nähe Zumba zu einer günstigen Zeit anbietet mache ich es zu Hause per DVD=)

    AntwortenLöschen
  3. ich mache es auch zuhause ab und zu...nur leider fehlt mir da immer die Lust und der Schweinehund ist immer stärker. daher ist es toll, wenn man sich bei sowas anmelden kann:) dann wird man "gezwungen" :)
    leider ist, so finde ich, der Beitrag mit 10€ pro Stunde echt viel (für mich), sodass ich nicht oft gehen kann...

    AntwortenLöschen